Das Dahlemer Kammerorchester

vereint seit 2009 Musiker zwischen 8 und 80 Jahren und ist damit eine Einzigartigkeit: ein Dreigenerationenorchester!

Das Orchester

Drei Generationen musizieren zusammen? 

Das hört sich sehr heterogen an: manche Menschen spielen seit zwei Monaten ihr Instrument, andere seit 40 oder 50 Jahren.

Was sie verbindet?

Ihre Begeisterung und Intensität des Spielens: Kinder können im Spiel versinken, Erwachsene sehnen sich nach spielerischen Momenten, um sich von Arbeit und Leistungsdruck zu erholen, ältere Menschen freuen sich, endlich Zeit und Ruhe zu haben, um sich der Musik und ihrem Instrument zu widmen.

In seinem spielerischen Feuereifer bildet das Dahlemer Kammerorchester eine sehr homogene und kraftvolle Einheit.

Seit 2015 ist das Orchester als eingetragener Verein organisiert. Informationen über die Arbeit des Vereins und Möglichkeiten, dieses besondere Orchester in seiner Fortbestehen zu unterstützen, erhalten Sie hier.

 

Das Repertoire

Ein besonderes Ensemble wie das Dahlemer Kammerorchester bedarf eines ebenso besonderen Repertoires.

Alle Werke werden arrangiert und komponiert von Philip Douvier, dem künstlerischen Leiter und Trainer des Dahlemer Kammerorchesters.

Eine der grundlegenden Ideen seiner Arbeit: vor allem den jüngeren oder noch nicht lange orchestererfahrenen Musikern Einblicke in die Schönheiten der großen symphonischen Kompositionen zu geben.

Volkslieder wie z.B. „Das Wandern ist des Müllers Lust“ erklingen in den musikalischen Sprachen der großen Komponisten wie Brahms, Mendelssohn, Wagner oder Strauss.

Hier können Sie mal reinhören, wie das klingt, z.B.

Es kommt ein Schiff, geladen
https://youtu.be/rCmBoQ-isJc

Komm, lieber Mai

Die Musiker ergründen dabei Instrumentationsweisen, entziffern verschiedene Notationsformen, lernen musikalische Fachausdrücke in verschiedenen Sprachen kennen, jonglieren mit Einsätzen zwischen den Stimmgruppen und anderen Musiker-Geheimzeichen – kurz:

das Dahlemer Kammerorchester dringt in musikalische Regionen vor,
die nie zuvor ein Dreigenerationenorchester gesehen hat!

Gegenwärtig entsteht in der musikalischen Werkstatt des Dahlemer Kammerorchesters die „Waldsymphonie“, komponiert von Philip Douvier: eine klassisch viersätzige Symphonie, deren musikalisches Material sich aus Volksliedern rund um den Wald zusammensetzt.

Während der Kompositionsprozess noch in vollem Gange ist, probt das Orchester die schon fertig gestellten Abschnitte und kann bei der Entstehung der Symphonie hautnah dabei sein.

Haben wir Sie neugierig gemacht?

Wir informieren Sie gern über unsere musikalischen Aktivitäten, Mitspiel- und Anhörmöglichkeiten –
und über Wege, das Dahlemer Kammerorchester zu unterstützen!

 

Philip Douvier

Flanaganstraße 37
14195 Berlin

030 7970 8758 oder 0157 8781 7717
philip@douvier.de